Was zeichnet unsere
Effizienz-PLUS-Häuser aus?

Dipl.-Bauing. (FH)

Fachingenieur Energieeffizienz IK RLP

Unser Primärenergie-System

Das primäre Energie-System (Heizung) wird hauptsächlich durch Ihr persönliches Heizverhalten beeinflusst. Es ist also wichtig, dass Ihre Heizung besonders effizient ist. Die Werte unserer Energieerzeuger liegen weit unter den geforderten Werten (Beispiel Haustyp Villa XL: A+). Wir verbauen bei unseren Effizienzhäusern Systeme, die über 75 % der Energie der Umwelt entnehmen (Effizienz PLUS).
Bei unseren Effizienz 55 PLUS und 40 PLUS Häusern erreichen wir sogar, durch monovalent ausgelegte Energiesysteme, bis zu 83%.
Entscheidend dabei ist unter anderem die Jahresarbeitszahl unserer Wärmepumpen. Für die Erdwärme (Sole-Wasser-Wärmepumpe) beträgt die Jahresarbeitszahl 5,0 und selbst unsere Luft-Wasser-Wärmepumpen (für Gebiete, in denen nicht gebohrt werden darf, oder dies nicht effizient genug ist) ist eine Jahresarbeitszahl von bis zu 4,5 möglich. Damit wird vermieden, dass der Heizstab Schwächen ausgleicht und somit die Stromrechnung eklatant nach oben treibt.
So sind zum Beispiel bei der von uns mit Sole-Wasser-Wärmepumpe oder Luft-Wasser-Wärmepumpe erstellten Effizienz 55 Plus Häusern im Alltag unserer Kunden keine Heizstäbe in Betrieb. Diese werden lediglich in der Bauphase für das Auf- und Abheizen des Estrichs benötigt. Um zusätzlich zu unserem monolithisch aufgebauten Mauerwerk (es wird keine Wärmedämmverbundfassade aus Styropor verbaut) ein gesundes Raumklima zu gewährleisten, wird in all unseren Effizienz 55 PLUS Häusern standardmäßig eine feuchtigkeitsgesteuerte, zentrale Quellentlüftung mit Wärmerückgewinnung und passiver Kühlung eingebaut.
Im Laufe der letzten 16 Jahre haben wir uns auf geothermische Heizanlagen spezialisiert, sodass wir heute mit Stolz sagen können, weit über 1.000 Anlagen in Betrieb genommen zu haben. Dies ist ein hoher Wettbewerbsvorteil, da die meisten Mitbewerber durch Erdwärme betriebene Heizanlagen, mangels notwendigen Know-how, nicht anbieten oder effektiv umsetzen können.
Bei den von uns mit Sole-Wasser-Wärmepumpe oder Luft-Wasser-Wärmepumpe erstellten Effizienz 55 Plus Häusern sind im Alltag unserer Kunden keine Heizstäbe in Betrieb. Diese werden lediglich in der Bauphase für das Auf- und Abheizen des Estrichs benötigt. Um zusätzlich zu unserem monolithisch aufgebauten Mauerwerk (es wird keine Wärmedämmverbundfassade aus Styropor verbaut) ein gesundes Raumklima zu gewährleisten, wird in all unseren Häusern standardmäßig eine feuchtigkeitsgesteuerte, zentrale Quellentlüftung mit Wärmerückgewinnung und passiver Kühlung eingebaut.

Im Laufe der letzten 16 Jahre haben wir uns auf geothermische Heizanlagen spezialisiert, sodass wir heute mit Stolz sagen können, weit über 1.000 Anlagen in Betrieb genommen zu haben. Dies ist ein hoher Wettbewerbsvorteil, da die meisten Mitbewerber durch Erdwärme betriebene Heizanlagen, mangels notwendigem Know-how, nicht anbieten können.

Dipl.-Ing. (FH)

Energieeffizienz-Experte

Unsere Haushülle

Bei den Transmissionswärmeverlusten (Haushülle) ist es uns wichtig, dass unsere Kunden auch ein ökologisch und ökonomisch sinnvolles Haus bekommen. Auf Styropor in Form von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) verzichten wir bewusst. Fast immer werden Effizienzhäuser mit WDVS über den sogenannten Referenzwert nachgewiesen und nicht über einen individuellen Einzelnachweis. Dies erlaubt eine übermäßige Dämmung der Hausfassade durch WDVS und damit ein ineffizienteres und wenig nachhaltiges Primärenergie-System (Heizung). Da unsere Kunden aber auch im Frühling oder Herbst bei schönem Wetter gerne ihre Türen und Fenster öffnen, würde dies bedeuten, dass ihr Energiesystem überproportional Energie und damit Kosten erzeugt.

Abbildung der Energiebedarfsberechnung am Beispiel unserer Villa XL

Abbildung der Energiebedarfsberechnung am Beispiel unserer Villa XL

Möglich wird die individuelle Betrachtung ihres Massivhauses mit Einzelwärmebrückennachweis durch unsere eigenen Dena zugelassenen Energie-Effizienz-Ingenieure/-Experten und keine sogenannten Energieberater. Sie berechnen den tatsächlichen und genauen Energiebedarf für jedes einzelne Objekt neu und stellen dadurch sicher, dass unsere Kunden auch bekommen, was sie gekauft haben. Primärenergie-Systeme und Transmissionswärmeverluste der Hülle werden von unseren hausinternen Energieeffizienz-Experten optimal aufeinander abgestimmt. Somit haben unsere Kunden nicht nur niedrige Energiekosten auf dem Papier, sondern auch später im Alltag. Von uns bekommen unsere Bauherren eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Immobilie, mit langfristig sehr hoher Wertstabilität, in bester Massivbauweise, welche durch den TÜV Rheinland begleitet, geprüft, zertifiziert und dokumentiert wird.